strahlendes Lächeln - Zahnaufhellung

Mit Bleaching-Zahncreme gegen Zahnverfärbungen

´Der sichtbare Teil des Zahnes ist mit einer Schmelzoberhaut überzogen, der als Pellikel bezeichnet wird. In dieser Schutzhaut kann sich bakterieller Zahnbelag ablagern, der die Zähne verfärbt. Der Zahnbelag ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Die Bakterien entziehen dem Zahnschmelz wichtige Mineralien und verursachen Karies und Zahnfleischentzündungen. In die Oberhaut des Zahnschmelzes können sich auch Farbstoffe einnisten, die durch Medikamente, Tabak, Tee, Kaffee, Rotwein, dunkle Früchte oder Mundspülungen mit Zinnfluorid oder Chlorhexidin entstehen. Diese Verfärbungen sind hartnäckig.

Wirkungsweise, Vorteile und Risiken von Bleachingzahnpasta

Viele Menschen benutzen Zahncremes mit Schmirgeleffekt. Die Beläge werden von den Zähnen mit der Zahnbürste und der Creme abgebürstet.
Bleaching Zahncremes, die auch als Gel angeboten werden, versprechen, das die Zähne wieder natürlich weiß werden. Sie werden in Drogerien, Apotheken oder Supermärkten angeboten. Das Gel wird mit einem Pinsel auf die Zähne aufgetragen und muss einige Stunden einwirken. Eine andere Methode ist, das Weißmacher-Gel in eine Zahnschiene aus Kunststoff zu geben, die stundenweise oder über Nacht im Mund getragen wird.

Weiße Zähne sehen gepflegt aus und unterstreichen positiv den Gesamteindruck des Gesichtes. Normales Zähneputzen reicht oft nicht aus um dunkel gewordene Zähne aufzuhellen. Ein gepflegtes Gebiss tut jedem gut, und hebt das Selbstbewusstsein, ob mit zwanzig oder achtzig Jahren.

Zahnbleaching-Erfolg mit Zahncreme
Zahncremes mit Schmirgeleffekt haben keinen besonders erfolgreichen Aufhelleffekt.  Werden die Zähne mit Säure gebleicht, sind sie zwar weißer, aber Füllungen bleiben sichtbar. Die Behandlung beim Zahnarzt ist nach etwa neunzig Minuten sichtbar erfolgreicher.

Vorteile und Nachteile der Bleachingzahncremes
Bleaching-Zahncremes sind einfach und schmerzfrei anzuwenden. Sie enthalten Natriumfluorid und schonen damit den Zahnschmelz.
Bleaching- Zahncremes sind unkompliziert erhältlich und man kann sie jederzeit benutzen.
Wer Bleaching-Zahncreme benutzt, muss gesunde Zähne haben. Die Schmerzen, die freiliegende Zahnhälse verursachen, wie zum Beispiel bei heißen oder kalten Getränken, werden schlimmer, weil die geschädigten Zähne angegriffen werden.
Zahncremes mit Schmirgeleffekt rauen die Zahnoberfläche leicht auf, so dass sich das Risiko, dass sich neue Ablagerungen schneller als erwartet wieder in der Zahnoberfläche einnisten, erhöht. Wer Risiken vermeiden möchte, geht zum Zahnarzt, der die Zähne schonend aufhellen kann.