strahlendes Lächeln - Zahnaufhellung

Powerbleaching - hochwirksames Zahnbleaching

Es gibt viele verschiedene Methoden der Zahnaufhellung, wobei das Power Bleaching das mitunter effektivste und am häufigsten angewendete Verfahren ist.
Was ist das Power Bleaching? Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Verfahren um eine sehr erfolgreiche und effektive Methode, wo sehr wirksame Präparate zum Einsatz kommen. Das Power Bleaching wird direkt in der Zahnarztpraxis durchgeführt und dauert ungefähr 1,5 Stunden. 

Wirkweise und Einsatzbereich des Power Bleachings

Vor der Zahnaufhellung werden die Zähne professionell gereinigt und sämtliche Bereiche im Mund geschützt, welche nicht gebleicht werden sollen. Dann wird das wasserstoffperoxidhaltige Gel in mehreren Schichten auf die zu bleichenden Zähne aufgetragen und muss dort für einige Zeit einwirken. Heute wird oftmals eine UV-Lampe verwendet, die das Gel schneller trocknet und zu einem besseren Aufhellungsgrad beiträgt. Aufgrund des freigesetzten Sauerstoffs in der Zahnoberfläche kommt es zur gewünschten Bleichung. Diese Methode ist sehr erfolgreich und erzielt binnen weniger Zeit ein hervorragendes Ergebnis. Das Power-Bleaching sollte nur einmal im Jahr durchgeführt werden.


Ist Power Bleaching bei jedem möglich?
Im Grunde ist dieses Verfahren für jeden erwachsenen Menschen mit gesunden Zähnen möglich. Diese Methode birgt kaum Risiken, lediglich eine Zahnüberempfindlichkeit tritt bei einigen Patienten für ein oder zwei Tage nach dem Bleichen auf. Für Menschen, die bereits Wurzelbehandlungen hatten oder Kariesprobleme haben, eignet sich das Power Bleaching nicht. In diesem Fall gibt es andere Alternativen, die individuell angewendet werden können. Das Powerbleaching ist optimal für die Aufhellung von einzelnen lebenden Zähnen geeignet und überaus erfolgreich.
Dieses Bleachingverfahren ist hinzukommend eine sehr sichere Methode, wenn sie bei einem professionellem Zahnarzt durchgeführt wird. Eine unsachgemäße Anwendung der zum Teil sehr starken Präparate könnte schlimme Folgen haben und zu schmerzhaften Entzündungen der Zähne und des Zahnfleisches führen.